Noch in der Hinrunde war Noah Sarenren Bazee von einer Knieverletzung ausgebremst worden. In der Rückrunde meldet sich der Rechtsaußen des FC Augsburg jedoch eindrucksvoll zurück. Neben regelmäßiger Spielzeit konnte der 25-Jährige sein Comeback im Spiel gegen Borussia Dortmund sogar mit einem Tor krönen.

Mit seinem insgesamt zweiten Bundesliga-Treffer belohnte er sich für Wochen und Monate harter, ganzheitlicher Arbeit an sich selbst und individuellen Trainings. Beim Stande von 0:1 gegen den Tabellenzweiten war Sarenren Bazee in der 70. Minute für Michael Gregoritsch eingewechselt worden. Acht Minuten später überwand er BVB-Schlussmann Gregor Kobel per Kopf und sicherte seiner Mannschaft somit einen wichtigen Punkt.

Der Junge hat sich das verdient. Es freut mich sehr für ihn. Er macht seit Monaten einen stabilen Eindruck. Er hat von der Physis zugelegt. Herrlich, wenn er sich mit so einer Aktion belohnt.
Geschäftsführer Stefan Reuter (Süddeutsche Zeitung)
Quelle: fcaugsburg.de